Forum Didacticum
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Realia Classica

PROJEKTBESCHREIBUNG

Realia Classica fasst gezielt die Vernetzungsmöglichkeiten zwischen altertumskundlichen Fachwissenschaften und gymnasialer Lehrerbildung ins Auge. Ziel ist es, mögliche Synergien zu erkennen und in innovative hochschuldidaktische und phasenübergreifende Lehr-/Lernarrangements umzusetzen.

Für den künftigen LehrplanPLUS gilt das Multivalenzkonzept als Richtschnur für Spracherwerb und Lektüre in Latein- und Griechischunterricht. Diese Veränderung erfordert in der Lehramtsausbildung eine Erweiterung des Lehrangebots, um zukünftige Lehrkräfte optimal auf diese Anforderungen vorzubereiten. Neben Lehramtsstudierenden sollen auch im Beruf stehende Lehrkräfte auf Hilfestellungen für die Umstellung auf den LehrplanPLUS zugreifen können. Neben den bereits vorhandenen Modulen für die Bereiche Sprach- und Textarbeit, benötigen Studierende ein Äquivalent für den dritten großen Lehr- und Lernbereich "Antike Kultur und ihr Fortleben".

Realia Classica wird an der Schnittstelle von Archäologie, Alter Geschichte, Kunstgeschichte und Klassischer Philologie, Didaktik und Schulpraxis Modelle aus der archäologischen Materialerfassung und Bildanalyse in realiendidaktische, bilddidaktische und quellenkundliche Konzepte überführen. Unter anderem wird eine Datenbank zur Materiellen Kultur und Antike mit Bildquellen, Kartenmaterial und Lehrveranstaltungsdokumentationen aufgebaut und über eine Website einsehbar sein. Dadurch sollen alle lehrplanrelevanten Themengebiete der materiellen Kultur der Antike systematisch erfasst und hermeneutisch erschlossen werden. In diesem Zusammenhang soll auch die vielschichtige altertumswissenschaftliche Expertise an der LMU (z.B. Münchner Zentrum für antike Welten, Graduiertenschule "Distant Worlds") für eine Perspektivierung ihres Forschungs- und Lehrpotentials im Rahmen der lehrerbildenden Studienanteile gewonnen werden.

1) PUBLIKATIONEN:

Sammelbände:

Janka, Markus (Hrsg.): Latein Didaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II, Berlin 2017.

Janka, Markus/Stierstorfer, Michael (Hrsgg.): Verjüngte Antike. Griechisch-römische Mythologie und Historie in zeitgenössischen Kinder- und Jugendmedien, Heidelberg 2017.

Anselm, Sabine/Janka, Markus (Hrsgg.): Vernetzung statt Praxisschock. Konzepte, Ergebnisse, Perspektiven einer innovativen Lehrerbildung, Göttingen 2016. (Pädagogische und didaktische Schriften, Bd. 14)

Aufsätze:

Janka, Markus/Stierstorfer, Michael: Von fragmentierten Familienverhältnissen antiker Heroen zu Patchworkfamilien in der Mythopoesie der Postmoderne: Phaethon, Perseus, Theseus und Herkules in Ovids Metamorphosen und aktueller Kinder- und Jugendliteratur, in: Kussl, Rolf (Hrsg.): Formen der Antikenrezeption in Literatur und Kunst (Dialog Schule –Wissenschaft, Klassische Sprachen und Literaturen, Bd. 50), Ebelsbach bei Schweinfurt 2016, S. 64-98.

Janka, Markus: Liebeskonzeptionen und Geschlechtsrollenmodelle im Epos der griechisch-römischen Antike und ihre Transformationen in mythoshaltiger KJL der Postmoderne, in: Josting, Petra/Roeder, Caroline/Dettmar, Ute (Hrsgg.): Immer Trouble mit Gender? Genderperspektiven in Kinder- und Jugendliteratur und -medien(forschung) (kjl&m 16.extra), München 2016, S. 155-167.

Janka, Markus/Stierstorfer, Michael: Verjüngte Antike im Mediendialog ‒ Einleitung, in: Janka, Markus/Stierstorfer, Michael (Hrsgg.): Verjüngte Antike. Griechisch-römische Mythologie und Historie in zeitgenössischen Kinder- und Jugendmedien, Heidelberg 2017, S. 15-27.

Janka, Markus/Stierstorfer, Michael: Von fragmentierten Familienverhältnissen zu Patchworkfamilien: Perseus, Theseus und Herkules in Ovids Metamorphosen und aktuellen Kinder- und Jugendmedien, in: Janka, Markus/Stierstorfer, Michael (Hrsgg.): Verjüngte Antike. Griechisch-römische Mythologie und Historie in zeitgenössischen Kinder- und Jugendmedien, Heidelberg 2017, S. 137-163.

Janka, Markus/Stierstorfer, Michael/Hofschuster, Martin: Percy Jackson und Ovids Metamorphosen im Lateinunterricht? Ein praxiserprobter Lernzirkel im Spannungsfeld zwischen Antike und Postmoderne, in: Der Altsprachliche Unterricht 60, 2017, H. 1: Antike in der Jugendliteratur (Onlinematerialien).

Janka, Markus/Stierstorfer, Michael/Hofschuster, Martin: Petrons Satyrica und ihre Rezeption, in: Der Altsprachliche Unterricht 60, 2017, H. 2: Satirisches und Satire, S. 13-19.

Janka, Markus/Stierstorfer, Michael: "Wissen ist nicht immer Macht, Percy. Manchmal ist es eine Bürde." – Zur Funktionalisierung mantischen Wissens in der antiken Mythologie und in der postmodernen Fantasy und Fantastik am Beispiel der Percy-Jackson-Reihe und weiteren mythopoetischen Werken, in: Uhrig, Meike/Kollinger, Luzie/Cuntz-Leng, Vera (Hrsgg.): Vom Suchen, Verstehen und Teilen...Wissen in der Fantastik. 6. Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastikforschung, 24.–27. September 2015, Wiesbaden 2017, S. 143-166.

Janka, Markus/Stierstorfer, Michael: Die kuriosen Metamorphosen des antiken Heros Hercules im globalisierten Medienverbund der Postmoderne, in: Gymnasium 125, 2018, 95-127.

2) LEHRVERANSTALTUNGEN

WINTERSEMESTER 2017/2018

Fachdidaktische Vertiefungsvorlesung: Gaius Iulius Caesar: Werk - Wirkung - Didaktik
2 SWS, Do 14.00-15.30 Uhr s.t.
Geschwister-Scholl-Platz 1, E 216
Prof. Dr. Markus Janka

Fachdidaktisches Vertiefungsseminar Latein (P 13.2) Gruppe 1: Fünfzehn Bücher Feuerwerk und Frechheit: Martials Epigramme und ihre Rezeption
Prof. Dr. Markus Janka
2 SWS, Do 18.00-20.00 Uhr c.t.
Geschwister-Scholl-Platz 1, D Z003

Fachdidaktisches Vertiefungsseminar Latein (P 13.2) Gruppe 2: Die Sequenz "Vitae philosophia dux: Philosophische Haltungen" im lateinischen Lektüreunterricht
2 SWS, Di 18.00-19.30 Uhr s.t.
Geschwister-Scholl-Platz 1, D Z003
StD Dr. Rüdiger Bernek

Forschungsseminar: Verjüngte Antike in Moderne und Gegenwartskultur
1 SWS, Fr 16.30-18.00 Uhr s.t. (14-tägl.)
Geschwister-Scholl-Platz 1, M 201
Prof. Dr. Markus Janka

Realia Classica - Grundwissen zur Antiken Geschichte und Kultur
2 SWS, Di 16-18 Uhr c.t.
Geschwister-Scholl-Platz 1, B 015
Wiss. Mitarb. Raimund Fichtel

Colloquium Latinum: De Terentii comoediis
1 SWS, Mi 18.00-19.00 Uhr c.t.
Geschwister-Scholl-Platz 1, A U 121
Prof. Dr. Markus Janka

SOMMERSEMESTER 2017

Fachdidaktische Vertiefungsvorlesung (P 13.1) / Lateinische Vorlesung: Die römische Komödie: Tradition ‒ Rezeption ‒ Didaktik
2 SWS, Do 14.00 s.t. bis 15.30 Uhr
Geschwister-Scholl Platz 1, A 119
Prof. Dr. Markus Janka

Lateinsprachige Vorlesung/praelectio Latina: De Horatii et saturis et carminibus
1 SWS, Mi 12.00 bis 13.00 Uhr
Geschwister-Scholl Platz 1, B 011
Prof. Dr. Markus Janka

Fachdidaktisches Vertiefungsseminar Latein (P 13.2) Gruppe 1
Plinius' Epistulae zwischen literarisch-historischer Kommunikation und Rezeption
2 SWS, Do 18.00 bis 20.00 Uhr
Geschwister-Scholl Platz 1, M 001
Prof. Dr. Markus Janka

Fachdidaktisches Vertiefungsseminar Latein (P 13.2) Gruppe 2: Caesarlektüre im Lateinunterricht
2 SWS, Di 18- 19.30 Uhr s.t.
Geschwister-Scholl Platz 1, AU 115
StD Dr. Rüdiger Bernek

Fachdidaktik Griechisch II (P14.1)/ Fachdidaktisches Seminar Griechisch: Herodot im griechischen Lektüreunterricht
2 SWS, Mi 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr s.t.
Amalienstr. 73 a, Raum 103
StD Dr. Rüdiger Bernek

WINTERSEMESTER 2016/2017

Fachdidaktische Vertiefungsvorlesung (P 13.1) / Lateinische Vorlesung: Horaz' satyrisch-lyrisches Werk: Tradition - Rezeption - Didaktik
2 SWS, Do 14.00-15.30 Uhr s.t.
Geschwister-Scholl-Platz 1, A 119
Prof. Dr. Markus Janka

Fachdidaktisches Vertiefungsseminar Latein (P 13.2) Gruppe 1 / Hauptseminar (Archäologie/Lateinische Philologie): Kommunikation über gemeinsame Themen: Vergil und die frühkaiserzeitliche Bilderwelt
Prof. Dr. Stefan Ritter / Prof. Dr. Markus Janka
2 SWS, Do 10-12
Griechensaal, Katharina-von-Bora-Straße 10, Raum 204-206

Fachdidaktisches Vertiefungsseminar Latein (P 13.2) Gruppe 2: Die Sequenz "Denken - Ein Schlüssel zur Welt" im lateinischen Lektüreunterricht
2 SWS, Di 18.00-19.30 Uhr s.t.
Geschwister-Scholl-Platz 1, M 201
StD Dr. Rüdiger Bernek

Forschungsseminar: Verjüngte Antike in Moderne und Gegenwartskultur
1 SWS, Fr 16.30-18.00 Uhr s.t. (14-täglich)
Geschwister-Scholl-Platz 1, C 005
Prof. Dr. Markus Janka

Realia Classica - Grundwissen zur Antiken Geschichte und Kultur
2 SWS, Di 16-18 Uhr c.t.
Schellingstraße 3, R203
Wiss. Mitarb. Daniel Maier

Colloquium Latinum: De Terentii comoediis
1 SWS, Mi 18.00-19.00 Uhr c.t.
Geschwister-Scholl-Platz 1, C 016
Prof. Dr. Markus Janka

SOMMERSEMESTER 2016

Fachdidaktische Vertiefungsvorlesung (P 13.1) / Lateinische Vorlesung: Ovids liebesdidaktischer Zyklus (Ars amatoria und Remedia amoris) und seine Rezeption
2 SWS, Do 14.00 bis 15.30 Uhr s.t.
Geschwister-Scholl-Platz 1, A 119
Prof. Dr. Markus Janka

Lateinsprachige Vorlesung/praelectio Latina: De Plinii epistulis
1 SWS, Mi 12.00 bis 13.00 Uhr c.t.
Geschwister-Scholl-Platz 1, M 003
Prof. Dr. Markus Janka

Fachdidaktisches Vertiefungsseminar Latein (P 13.2) Gruppe 1: Ciceros Philippische Reden: Rhetorik - Rezeption - Didaktik
2 SWS, Do 18.00 bis 20.00 Uhr c.t.
Geschwister-Scholl-Platz 1, A U115
Prof. Dr. Markus Janka

Fachdidaktisches Vertiefungsseminar Latein (P 13.2) Gruppe 2: Robert Harris' historischer Roman Titan im latenischen Lektüreunterricht
2 SWS, Di 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr s.t.
Geschwister-Scholl-Platz 1, C 005
StD Dr. Rüdiger Bernek

Fachdidaktik Griechisch II (P 14.1) / Fachdidaktisches Seminar Griechisch: Platon im griechischen Lektüreunterricht
2 SWS, Mi 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr c.t.
Geschwister-Scholl-Platz 1, C 016
StD Dr. Rüdiger Bernek

Forschungskolloquium: Verjüngte Antike in Moderne und Gegenwartskultur
1 SWS, Fr 16.30 bis 18.00 Uhr s.t. (14-täglich)
Geschwister-Scholl-Platz 1, A 020
Prof. Dr. Markus Janka

3) VORTRÄGE

2018

Von Platons Akademie zur Volluniversität. Schlüsselkonzepte höherer Bildung im Wandel der Zeit, gehalten am 13.04.2018 als Eröffnungsseminar im Rahmen des "Projektes Unitag für hochbegabte Gymnasiastinnen und Gymnasiasten" an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Aeneas antik und verjüngt: Die Metamorphosen von Vergils Aeneis in der Gegenwartskultur, gehalten am 09.02.2018 an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Projektes "Unitag für hochbegabte und besonders leistungsfähige Gymnasiastinnen und Gymnasiasten".

Pius Aeneas und infelix Dido: Heldenfiguren zwischen Mythos, Geschichte und Gegenwart in Vergils Aeneis, gehalten am 06.02.2018 im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Vorträge für Lehrkräfte und Schüler in der Kursstufe im Fach Latein zur Vorbereitung auf das Abitur" in Konstanz.

Pius Aeneas und infelix Dido: Heldenfiguren zwischen Mythos, Geschichte und Gegenwart in Vergils Aeneis, gehalten am 05.02.2018 im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Vorträge für Lehrkräfte und Schüler in der Kursstufe im Fach Latein zur Vorbereitung auf das Abitur" in Freiburg.

Mythen in Wort und Bild: Ovids Metamorphosen in ihrem kulturellen Kontext, gehalten am 03.02.2018 im Rahmen des "Projektes Unitag für hochbegabte Gymnasiastinnen und Gymnasiasten" an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Aeneas antik und verjüngt: Die Metamorphosen von Vergils Aeneis in der Gegenwartskultur, gehalten an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Rahmen der Veranstaltung "Tag der offenen Tür der LMU München 2018" am 27.01.2018.

2017

Die kuriosen Metamorphosen des antiken Heros Herkules im globalisierten Medienverbund der Postmoderne, gehalten im Rahmen der Fortbildung für Griechischlehrerinnen und -lehrer in NRW, Schwerte, am 14.12.2017.

Iulius Caesar im historischen Thriller der Postmoderne: Robert Harris' Dictator (2015), gehalten an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Rahmen des Forschungsforums Didactica Classica XI, Thementag "Der Dictator Gaius Iulius Caesar: Werk, Wirkung, Didaktik" am 09.12.2017.

Von Platons Akademie zur Volluniversität. Schlüsselkonzepte höherer Bildung im Wandel der Zeit, gehalten am 20.10.2017 als Eröffnungsseminar im Rahmen des "Projektes Unitag für hochbegabte Gymnasiastinnen und Gymnasiasten" an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Mythologische Bildung im Wandel: Ovids Metamorphosen als Schullektüre, gehalten am 07.10.2017 im Rahmen der internationalen und interdisziplinären Lehrerfortbildungstagung "Verjüngte Antike trifft the Past for the Present. Griechisch-römische Mythologie und Historie in Kinder- und Jugendmedien der Gegenwartskultur" an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Mythenerzählungen in Wort und Bild: Ovids Ars und Metamorphosen in der Antike und der Gegenwartskultur (Prof. Dr. Markus Janka und Dr. Michael Stierstorfer), gehalten am 07.09.2017 im Rahmen der 54. Ferientagung für Altphilologen im Schloss Fürstenried in München.

Workshop "Die kuriosen Metamorphosen von Ovids Arachne in der Medienkultur der Gegenwart als Impulse für die schulische Lektüre" (Prof. Dr. Markus Janka und StRef Dr. Michael Stierstorfer), gehalten am 06.09.2017 im Rahmen der 54. Ferientagung für Altphilologen im Schloss Fürstenried in München.

Gestaltung eines Seminars zum Thema "Antike Rhetorik: Geschichte, System, Wirkung" im Rahmen des Rhetorikkurses für Griechischschüler in Schloss Spindlhof (Regenstauf) (Veranstalter: Elisabeth-J.-Saal-Stiftung für Humanistische Bildung in Bayern) am 07.07.2017.

Dozententätigkeit im Rahmen eines Talentseminars für Griechischschüler zum Thema "Mythos bei Platon" in Wartaweil (Herrsching) am Ammersee am 01.07.2017.

Räume von Ekphrasis, Ekstase und Erkenntnis in Euripides' Bakchai und ihre Bühnenadaption im Theater heute, gehalten am 08.06.2017 im Rahmen des achten interdisziplinären Workshops an der Universität Graz zum Thema: Entgrenzung und Begrenzung von Räumen im antiken und modernen Theater.

Heracles/Hercules as Hero of Hopeful Culture in Ancient Poetry and Contemporary Media for Children and Young Adults, gehalten an der Fakultät "Artes liberales" der Universität Warschau am 18.05.2017.

Von Platons Akademie zur Volluniversität. Schlüsselkonzepte höherer Bildung im Wandel der Zeit, gehalten am 28.04.2017 als Eröffnungsseminar im Rahmen des "Projektes Unitag für hochbegabte Gymnasiastinnen und Gymnasiasten" an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Von fragmentierten Familienverhältnissen antiker Heroen zu Patchworkfamilien in der Mythopoesie der Postmoderne: Phaethon, Perseus, Theseus und Herkules in Ovids Metamorphosen und aktueller KJL, gehalten bei der Fortbildungsveranstaltung an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg in Feldkirch: "Verjüngte Antike im lateinischen Lektüreunterricht: Ovid und Cicero im Licht ihrer aktuellsten Rezeption" am 06.04.2017.

Workshop "Kriterien der Unterrichtsbeobachtung im Lateinischen" (Prof. Dr. Markus Janka und StD Dr. Rüdiger Bernek) beim MZL-Fortbildungstag für Praktikumslehrkräfte am 03.04.2017.

Aeneas antik und verjüngt: Die Metamorphosen von Vergils Aeneis in der Gegenwartskultur, gehalten an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Rahmen der Veranstaltung "Tag der offenen Tür der LMU München 2017" am 28.01.2017.

2016

Horaz' satirische Ars amatoria in serm. 1,2: Ein Vorbild für Ovid?, gehalten an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Rahmen des Forschungsforums Didactica Classica X, Thementag "Horaz, Petron und die Tradition der römischen Satire" am 10.12.2016.

Mythen in Wort und Bild: Ovids Metamorphosen in ihrem kulturellen Kontext, gehalten am 25.11.2016 im Rahmen des "Projektes Unitag für hochbegabte Gymnasiastinnen und Gymnasiasten" an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Vorträge im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung im Bildungshaus Schloss Puchberg, Wels (OÖ): Verjüngte Antike im lateinischen Lektüreunterricht: Ovid und Cicero im Licht ihrer aktuellsten Rezeption am 23.11.16.

Referat im Rahmen der Projektkoordination "The Past for the Present. International Research and Educational Program" an der Fakultät "Artes liberales" der Universität Warschau am 21.11.16.

Gestaltung eines Seminars zum Thema "Antike Rhetorik: Geschichte, System, Wirkung" im Rahmen des Rhetorikkurses für Griechischschüler in Schloss Spindlhof (Regenstauf) (Veranstalter: Elisabeth-J.-Saal-Stiftung für Humanistische Bildung in Bayern) am 2.11.2016.

Impulsreferat im Rahmen des Stammtischs der VRdS-Regionalgruppe Bayern im "Peter & Wolff" am 24.10.2016: Ciceros orator perfectus: Ein Modell für unsere Zeit?

Von Platons Akademie zur Volluniversität. Schlüsselkonzepte höherer Bildung im Wandel der Zeit, gehalten am 21.10.2016 als Eröffnungsseminar im Rahmen des "Projektes Unitag für hochbegabte Gymnasiastinnen und Gymnasiasten" an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Gestaltung eines Workshops zum Thema "Verjüngte Antike im Mediendialog: Transformationen der griechisch-römischen Mythologie und Geschichte in Kinder- und Jugendmedien der Postmoderne", gehalten am 20.07.2016 an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Rahmen des Tages des Kontaktstudiums: Philologien unterrichten. Zum Thema "Mehrsprachigkeit in der Kinder- und Jugendliteratur".

Bericht über das Projekt "Unitag" an der Ludwig-Maximilians-Universität München, gehalten am 15.07.2016 an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Projektes "Unitag für hochbegabte und besonders leistungsfähige Gymnasiastinnen und Gymnasiasten".

Die kuriosen Metamorphosen des antiken Heros Herkules im globalisierten Medienverbund der Postmoderne, gehalten am 04.07.2016 am Institut für Altertumswissenschaften (Klassische Archäologie) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (gemeinsam mit Michael Stierstorfer).

Dozententätigkeit im Rahmen eines Talentseminars für Griechischschüler zum Thema "Mythos bei Platon" in Wartaweil (Herrsching) am Ammersee am 03.07.2015.

Sakrale Räume im Oidipus Tyrannos im Spannungsfeld von antiker und zeitgenössischer Theatralität, gehalten am 17.06.2016 im Rahmen des siebten interdisziplinären Workshops an der Universität Graz zum Thema: Sakrale Räume im antiken und modernen Theater.

Mythen in Wort und Bild: Ovids Metamorphosen in ihrem kulturellen Kontext, gehalten am 10.06.2016 im Rahmen des "Projektes Unitag für hochbegabte Gymnasiastinnen und Gymnasiasten" an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Semibovemque virum semivirumque bovem - Mythological Hybrid Creatures as Key Actors in Ovid's Metamorphoses and in the Postmodern Fantasy Literature for Chrildren and Young Adults, gehalten am 12.05.2016 im Rahmen der Tagung "Chasing Mythical Beasts... The Reception of Creatures from Graeco-Roman Mythology in Children's and Young Adults' Culture as a Transformation Marker" an der University of Warsaw, Faculty of "Artes Liberales", Centre for Studies on the Classical Tradition (gemeinsam mit Michael Stierstorfer).

Von Platons Akademie zur Volluniversität. Schlüsselkonzepte höherer Bildung im Wandel der Zeit, gehalten am 15.04.2016 als Eröffnungsseminar im Rahmen des "Projektes Unitag für hochbegabte Gymnasiastinnen und Gymnasiasten" an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Metamorphosen antiker Mythen im globalisierten Medienverbund der Gegenwartskultur: Das Beispiel Hercules, gehalten am 01.04.2016 im Rahmen des DAV-Kongresses "Kosmos Antike: Latein und Griechisch öffnen Welten" in Berlin (gemeinsam mit Michael Stierstorfer).

Von Arkadien über New York ins Labyrinth des Minotaurus: Mythologische Orte in Ovids Metamorphosen und aktueller Kinder- und Jugendliteratur, gehalten am 17.03.2016 im Rahmen der Fortbildungstagung am Pädagogischen Institut des Bundes in Salzburg (ARGE: Griechisch/Latein) (gemeinsam mit Michael Stierstorfer).

Bericht über das Projekt "Unitag" an der Ludwig-Maximilians-Universität München, gehalten am 05.02.2016 an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Projektes "Unitag für hochbegabte und besonders leistungsfähige Gymnasiastinnen und Gymnasiasten".

Dramaturgien der elegischen Liebe: Ovids Amores und Epistulae Heroicae, gehalten am 02.02.2016 im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Vorträge für Lehrkräfte und Schüler in der Kursstufe im Fach Latein zur Vorbereitung auf das Abitur" in Konstanz.

Dramaturgien der elegischen Liebe: Ovids Amores und Epistulae Heroicae, gehalten am 01.02.2016 im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Vorträge für Lehrkräfte und Schüler in der Kursstufe im Fach Latein zur Vorbereitung auf das Abitur" in Freiburg.

Aeneas antik und verjüngt: Die Metamorphosen von Vergils Aeneis in der Gegenwartskultur, gehalten an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Rahmen der Veranstaltung "Tag der offenen Tür der LMU München 2016" am 30.01.2016.

4) WORKSHOPS

"Platons Medienkritik und ihre Relevanz für public philosophy der Gegenwart" (Wiss. Mitarb. Raimund Fichtel), gehalten im Rahmen des 5. Tags der Brückensteine am 11.10.2017.

"Griechisch-römische Heroen und deren Transformation zu Superhelden am Beispiel eines rezeptionsorientierten Lernzirkels zu Ovids Metamorphosen (10. Klasse, praxiserprobt)" (Dr. Michael Stierstorfer, Regensburg/Fürth), gehalten im Rahmen des Zweiten Tags des Kontaktstudiums am 21.07.2017.

"Latein als Schlüssel zum Verständnis aktueller Bestseller der Fantasyliteratur? Zur Enträtselung lateinischer Phrasen mit Schülern am Beispiel von Harry Potter, Die Tribute von Panem und Jack Perdu" (StRef Michael Stierstorfer, Regensburg), gehalten im Rahmen des 4. Tags der Brückensteine am 12.10.2016.

"Latein als Schlüssel zum Verständnis aktueller Bestseller der All-Age-Literatur? Zur Funktionialisierung lateinischer Phrasen in der postmodernen Phantastik am Beispiel von Harry Potter, Tribute von Panem und Jack Perdu" (Michael Stierstorfer, Universität Regensburg), gehalten im Rahmen des Ersten Tags des Kontaktstudiums am 20.07.2016.

5) TAGUNGEN

Didactica Classica XI: "Der Dictator Gaius Iulius Caesar: Werk, Wirkung, Didaktik" (am 09.12.2017)

"Medienethik" - 5. Tag der Brückensteine (am 11.10.2017)

Internationale Lehrerfortbildungstagung "The Past for the Present" - Verjüngte Antike trifft The Past for the Present: Griechisch-römische Mythologie und Historie in Kinder- und Jugendmedien der Gegenwartskultur (am 07.10.2017)

Zweiter Tag des Kontaktstudiums: "Helden und Antihelden ‒ Tradition und Innovation in Kinder- und Jugendmedien der Gegenwart" (am 21.07.2017)

Didactica Classica X: "Horaz, Petron und die Tradition der römischen Satire" (am 10.12.2016)

"N/nachhaltiges Lernen - Fachlichkeit und Lehrerbildun" - 4. Tag der Brückensteine (am 12.10.2016)

Erster Tag des Kontaktstudiums: "Mehrsprachigkeit in Kinder- und Jugendliteratur" (am 20.07.2016)

6) PROJEKTPARTNER

Faculty of "Artes liberales" (Warschau)

"The Past for the Present". International Research and Educational Programme (Warschau/München/Bologna/Wien)

Panoply Vase Animation Projekt (Roehampton/London)